Archiv für Dezember 2010

Aufstand oder Bürgerkrieg in Griechenland

Was derzeit in Griechenland abläuft, kann nur als Aufstand oder Bürgerkrieg bezeichnet werden. Die Bürger Griechenlands protestieren gegen die harten Sparmassnahmen der Regierung.

Die deutschen Mainstream-Medien berichten nur das allernötigste, wohl um einen Flächenbrand der Proteste innerhalb der gesamten EU zu vermeiden. Doch in Wahrheit finden in Griechenland längst keine normalen Demonstrationen mehr statt, so wie wir sie aus Deutschland kennen. Es ist Bürgerkrieg, dagegen sind unsere Castor-Demos geradezu ein laues Lüftchen des Protestes. Wer auf sachliche Berichterstattung deutscher Mainstream-Medien wartet, wird enttäuscht werden. Kein Sender, ob nun ARD, ZDF, RTL oder Pro7 berichtet über das tatsächliche Ausmaß der Proteste. Der Maulkorb der Regierung sitzt perfekt. Im nachfolgenden Video, das Sie sich unbedingt anschauen sollten, kann die tatsächliche Schlacht um das Ende des Euro verfolgt werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis solche Bilder aus allen europäischen Metropolen auftauchen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN

Wikileaks Webdienstleister legt Domain lahm

Die Enthüllungsplattform www.wikileaks.org ist nicht mehr unter dieser Adresse erreichbar. Grund: Gezielte Cyberangriffe hätten andere Seiten gefährdet, so ein US-Dienstleister.

Die Angst geht um in den Staaten, noch mehr peinliche Details aus den USA schaden außenpolitisch und sollen unbedingt verhindert werden.  Dabei scheint jedes Mittel recht, die Plattform soll vom Netz. Der offizielle Grund seien Cybernagriffe,  wer die Amis kennt, kann erahnen dass die Abschaltung aus einer anderen Richtung kommen könnte.

Nach der Abschaltung soll Wikileaks demnächst unter der Domain http://wikileaks.ch/ erreichbar sein. Wer weiter an den unzensierten Nachrichten von Wikileaks interessiert ist, kann die IP des Servers auch direkt unter http://213.251.145.96 aufrufen.

Das US-Unternehmen EveryDNS hatte bereits am Donnerstag 22.00 Uhr Ortszeit, die Domain abgeschaltet. Auf seiner Internetseite teilte das Unternehmen mit, man habe wikileaks.org bis zum Donnerstag 22 Uhr Ortszeit an der US-Ostküste kostenlos unterhalten. Dann habe man die Dienste eingestellt, “in Einklang mit den Geschäftsbedingungen”. Auf Twitter teilte das Unternehmen weiter mit, man habe “im besten Sinne unserer Nutzer und Kunden gehandelt”. offizielle Begründung: Es habe mehrere Distributed-Denial-of-Service-Angriffe gegeben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Live-MSN
Blog durchsuchen
Das Kanzlerin-Prinzip

„Sozial ist was Arbeit schafft“ und sind die Arbeitsbedingungen noch so asozial !

Witz des Monats

Merkel und Schäuble treffen sich im Magen von Juncker. Schäuble sagt: „Ich glaube Juncker hat mich gefressen.“ Merkel erwidert: „Mich nicht. Ich kam von hinten rein.“

Spruch des Monat´s

"So merke ich mir die
11 88 0
11 Mio Griechen bekommen 88 Mrd. Euro und zahlen 0 zurück..."

Kommentare